neptunia die blubbernixe

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ich zünde eine kerze an ...
  jammerschachtel
  freudenschachtel
  spinnweben
  spinnweben II
  spinnweben III
  best of links
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
   
    schwarze.mieze

    - mehr Freunde




Counter

http://myblog.de/neptunia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  roomgoods - fresh european design finds
  neptunias wandbehang
  das sumpf
 
tibet - mit dem fackellauf fröhlich ins chaos

es beginnt, absurd zu werden ... jetzt kloppen sich beinahe die politiker drum, wer und ob der boykottiert, und vor allem was?
ich hab das gefühl, anstatt china mit diplomatischen gesprächen dahin zu bekommen, den tibetern ihre kulturelle freiheit zu geben, beschäftigen sich sarkozy, bush, brown, angie und wie sie alle heißen nur mit ihrem image und wie sie sich mit einem glorienschein der solidarität schmücken können.

hallo???

in der zwischenzeit beißt sich das olympische komitee in den arsch, weil sie diesen fackelzug nicht von vornherein abgesagt haben, jetzt kommen sie nicht aus der klemme, was immer sie auch machen, sie brüskieren china so oder so. es wird immer einen aktivisten geben, der eine flagge setzt oder zur not sich gleich selbst auf die fackel stürzt.

aber was hilft das tibet? das, um was es geht, ist schon längst in den hintergrund geraten. ich hätte mir ein gespräch gewünscht, an dem die chinesische regierung, der dalai lama und einige ausländische diplomaten teilnehmen. um mit kleinen schritten einen weg zu finden, wie china weder gesicht noch bodenschätze verliert, aber tibet von den drangsalierungen der chinesen verschont bleibt und seine religion und kultur ausüben kann.

und das geht, davon bin ich überzeugt!

9.4.08 00:48
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Loup (9.4.08 06:25)
Es würde funktionieren, damit hast Du vollkommen recht.

Schlussendlich zeigt dieses Drama doch leider lediglich auf, wie ohnmächtig selbst laute Stimmen sind. Wie ohnmächtig wir alle "unseren" Politikern gegenüber stehen. Jeder sitzt in seinem Nest und versucht Rädchen zu ölen, damit er auf seinem Ast in angenehmer Atmosphäre einen hübschen Rundumblick genießen kann und all die verrosteten Teilchen nicht so schnell nachgeben. Was wollten wir alle machen, wenn der Ast abbricht?

Nein, das ist keine Unterstützung für die Reaktionen der Politik und Wirtschaft. Vielmehr ist es die Frage ob eine Allgemeinheit heutzutage ist überhaupt noch in der Lage ist die Eigendynamik unserer Systeme zu unterbrechen und ihnen Dinge wie Menschlichkeit und Güte hinzufügen können.

Traurig, aber niemals ohne Hoffnung,

Loup


Wortman / Website (9.4.08 15:12)
danke fürs lob ich wollte mal was neues ausprobieren mit meinen bild-farb-spielereien


Der Schlachter / Website (11.4.08 10:18)
man will es sich doch bloß nicht verderben. china ist ein großer markt. was jucken da die paar tibeter. es ist immer das gleiche


neptunia / Website (12.4.08 14:25)
hmmm - ich hab gestern vier tops für den sommer gekauft - made in turky. mann, was hab ich mich darüber gefreut! nix china, obwohl sie billig waren! :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung