neptunia die blubbernixe

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ich zünde eine kerze an ...
  jammerschachtel
  freudenschachtel
  spinnweben
  spinnweben II
  spinnweben III
  best of links
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
   
    schwarze.mieze

    - mehr Freunde




Counter

http://myblog.de/neptunia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  roomgoods - fresh european design finds
  neptunias wandbehang
  das sumpf
 
wirre welt

es geht alles zu schnell ...

leute kommen und gehen, telefonanrufe, familie, wetterkapriolen ... mir ist ständig schlecht ... meine allerliebte migräne beglückt mich wieder des öfteren ...und alles was ich möchte ist STOP! rufen.

ich muß meinen kopf ordnen ...
eine menge arbeit, die sich angekündigt hat, und eine menge, die noch läuft.
dann heute abend der anruf von der big bossin vom amt. sie hat mich sehr verwirrt. hat meine geduld und meine lebenseinstellung gelobt. obwohl sie doch nur meine korrespondenz mit ihren tausend mitarbeiter-innen gelesen hat.
oh, und kurz davor der anruf von der frau mit der agentur, gestern erst hatte ich eine kurze bewerbung an sie geschrieben. und schon beinahe wieder vergessen ...

dann meine voodoo-freundin. hab schnell ihre seite, das forum und einen neuen flyer in ordnung gebracht, bevor sie in den urlaub verschwindet.
dann den unterschiedlichen familienmitgliedern zugehört.
und versucht, den ...

... und versucht den verschwundenen zu erreichen. ich hätte seine hilfe gebraucht. zumindest für etwas geschäftliches das uns beide betrifft. sogar für zwei dinge. aber das telefon hat sich wieder zu tode geläutet ... es ist seltsam ... ich hab die dinge anders gelöst. und das heißt, daß ich mich weiter von ihm löse ...

ich beginne, mich an alte zeiten zu erinnern, als ich noch einen seltsamen freund hatte. oh, und es sind nette erinnerungen. zum beispiel als ich letztes wochenende im bahnhofssegafredo war und an all die grappagläser auf dem tisch dachte ... und an den tschechischen italiener ... und das gast und seine raucherecke ... da sind dinge, die wirklich schön waren ...

und dann dachte ich mir, was, wenn zwölf jahre ins land gehen müssen und wir uns begegnen ... zufällig irgendwo auf der straße ...

aber dann dachte ich mir - zwölf jahre?
in zwölf jahren werde ich - ach irgendwaswowie sein. nur nicht zufällig irgendwo auf der straße.

es ist seltsam. die welt dreht sich weiter wie bisher. nach außen scheint es keinen unterschied zu geben. und meistens kann ich mich auf eben diese welt konzentrieren. aber es wird immer schwerer. es kostet mich unendlich kraft, den alltag zu überstehen. ich glaube, ich flüchte mich schon in die migräneattacken, damit mein körper einmal die woche 14 stunden schlaf bekommt ... den acht reichen ihm schon nicht mehr.

tralala.

morgen werde ich endgültig meine steuer durch das netz schicken, und ich hoffe, kein kunde hält mich davon ab ... wenn ich dann noch am wochenende weiter ordnung schaffe, dann bin ich für nächste woche vorbereitet ... am samstag wollte ich eigenltich auf die rosentage in tölz mit einer freundin. aber ich fürchte, wir werden davonschwimmen. jaja, die klimaerwärmung ... und bei uns werden die südfrüchte wachsen ... falsch herr hellseher!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wer bin ich?
wie kann ich mich verstecken?
warum ist alles so schwer?

kein glück. für mich. kein geschenk des himmels.
es heißt, der juni soll noch schlimmer werden ...

2.6.06 00:16


Werbung


ich möchte ...

... aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte ...
2.6.06 00:36


ich möchte ...

... aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte aufhören zu denken ich möchte ...
2.6.06 00:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung