neptunia die blubbernixe

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ich zünde eine kerze an ...
  jammerschachtel
  freudenschachtel
  spinnweben
  spinnweben II
  spinnweben III
  best of links
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
   
    schwarze.mieze

    - mehr Freunde




Counter

http://myblog.de/neptunia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  roomgoods - fresh european design finds
  neptunias wandbehang
  das sumpf
 
luft!

ich hatte einige dinge zu erledigen.
und wollte mir hinterher ein wenig kultur antun.
pinakothek der modernen - ein bi?chen beuys.
und auf dem weg dahin gab es kein frieren! keine klammen, schmerzenden finger (okay, manche tragen handschuhe. ich nie). kein inneres bibbern. keine schmerzenden beine. keinen kalten hintern. oh nein ... dann mu?te es erst mal eine t?sschen espresso und ein prosecco im pinakotheken-caf? sein. in einer art wintergarten, mit sonne im gesicht. oh, mir wurde warm! und dann fiel sie, die entscheidung gegen muffige r?ume und f?r einen fu?marsch quer durch die stadt. mit drei umwegen und nach anderthalb stunden sauerstoff war ich euphorisch!
ach, ich liebe den februar. denn immer bringt er dieses kleine vorgef?hl auf fr?hling und w?rme. und die v?gelchen zwitschern mit mir vor freude!



da? der tag dann sehr ungut weiterging liegt an meinem k?rper. er beschlo? wieder zu versagen. well. er kann mir die luftfreude trotzdem nicht nehmen. noch lebe ich, irgendwie ...
2.2.06 15:00


Werbung


nebel

wenn ich heute aus dem fenster sehe, dann erblicke ich mein inneres. hochnebel, der den himmel frisst. eisigste k?lte, die alles mit wei?em rauhreif ?berzieht und den dingen das leben aussaugt, auf da? sie bei der n?chsten ber?hrung zerspringen. eine bewegungslosigkeit, t?dliche stille. und ein unendliches sehnen nach w?rme.




w?rme.




doch dieses nebelleben wabbelt so unendlich langsam und durchgefroren vor sich hin. auch die alltagsunterbrechungen nehme ich nur durch diesen nebel wahr. so wie gestern den besuch von meiner grauen maus freundin. wir haben wie in guten alten zeiten zusammen gekocht und geplaudert, endlich mal wieder bei mir. aber es ist kein wirklich zufriedenes gef?hl ?brig geblieben. es war nett. aber ich habe es schon beinahe vergessen ...
4.2.06 14:26


recht so.

man mu? sich entschuldigen, weil man einen arschigen st?renfried entfernt hat? nein, denn das ist recht so. oh, das ist meine ganz eigene meinung. ein kleines egozentrisches hysterisches ekeliges kind. endlich wurde ihm der hintern versohlt. und es war recht so. recht so.
er kann froh sein, da? es nicht mein forum ist, er w?re schon l?ngst wegen agressivem mobbing geflogen. abgesehen davon, da? ich schlechtgelaunte menschen nicht ab kann ...

ach. ich hasse kinder. vor allem die, die alt sind und sich das recht nehmen, sich weiter wie ekelige kinder zu benehmen ... gn?gn?, jetzt ist er beleidigt ... ach und ich bin froh. keine worte mehr, die ich krampfhaft zu ?berlesen versuche. keine b?sen worte, die mir den atem stocken lassen.

er ist weg, holdrio.
und hier darf ich es sagen. den dies ist mein platz. und wer hier liest, was ihm nicht pa?t, der hat pech gehabt. dies ist ein kinderfreier platz. und das einzige kind bin ich. meins. alleine. ?tsch.

tralala.
ja, ich bin gemein.
recht so!
8.2.06 14:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung