neptunia die blubbernixe

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ich zünde eine kerze an ...
  jammerschachtel
  freudenschachtel
  spinnweben
  spinnweben II
  spinnweben III
  best of links
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
   
    schwarze.mieze

    - mehr Freunde




Counter

http://myblog.de/neptunia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  roomgoods - fresh european design finds
  neptunias wandbehang
  das sumpf
 
?ber das jammern und das schreiben.

hier bin ich also. packe mein kopfkissenbuch aus, lege es unter das frischbezogene kissen und einen stift dazu ... gerade ausgewandert und vielleicht eine neue bleibe gefunden? mal sehen ...

das jammern ...
nein, zuerst ?ber das schreiben.

vor kurzem hat jemand zu mir gesagt, ich schreibe "sch?n" ... ich glaube, ich schreibe nur gerne. ich hab das bed?rfnis, meine gedanken festzuhalten, bevor sie mir den kopf zersprengen ... an einem anderen ort habe ich sie "gesch?rft", das schreiben geschult auf da? nicht nur smalltalk-geblubber herauskommt. und jetzt m?chte ich nicht mehr aus der ?bung kommen. was "dort" reges interesse fand, mag "hier" auch funktionieren. es ist eine seltsame art von exhibitionismus. aber eine, die teuflisch freude macht ...

das jammern.

wie bei jedem ist auch bei mir nicht alles perfekt.
und es gibt tage, da m?chte ich die ganze schei?e einfach auskotzen.
aber was ich nicht den leuten, die mir nahestehen, aufb?rden m?chte, werde ich einfach hier abladen. hier, wo sich niemand verpflichtet f?hlen mu?, mitzuleiden oder helfen zu wollen. hier, wo man das gef?hl haben kann "das kenn ich", und das ist genug.

aber es wird auch um andere dinge gehen.
ich bin schon selber gespannt, was sich hier alles wiederfinden wird.
"m?ge die ?bung gelingen" wie man im chinesischen zirkus sagt ...
14.3.05 17:10


Werbung


offenes fenster ...

... seit f?nf monaten warte ich auf sie: die sonne, die so warm ist, da? man das fenster ge?ffnet haben kann ...
einfach luft, die durch die wohnung weht ... luft, die an die haut kommt, ohne unangenehmes schaudern zu erzeugen ...

... und ich ertappe mich dabei, gute-laune-musik anmachen zu m?ssen. s?mtliches gejammere geht mir auf die nerven. lalala. schubidu.

... und ich glaube, morgen k?nnte ein guter tag sein, um ein t?sschen kaffee im freien zu trinken ... ach ... bis der himmel sich dreht ...
15.3.05 16:19


noch schnell den gedanken festhalten ...

interessante gedanken von paul watzlawick ?ber die wirklichkeit. einerseits widerlegt er sehr eindrucksvoll die m?glichkeit der existenz von gott und teufel und dem schicksal ... andererseits verteidigt er sie. als menschliche sehnsucht nach ordnung und regeln. und weil sie so widersinnig und sinnlos und wahllos scheinen, mystifizieren wir sie, und versuchen mit (zwangs)handlungen die spielregeln zu lenken oder gar zu durchschauen ... besonders nettes beispiel das gewackel der kegler, wenn sie die kugel bereits auf die bahn geschubst haben und mit einsatz ihres k?rpers den verlauf zu beeinflussen versuchen ... ich mag dich paulimausi ...

*hexhex*
15.3.05 18:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung